Erfolg

Neue fördernde Betriebskrankenkassen bei You!Mynd

„Die Nachfrage nach dem Thema ist enorm. Immer mehr Berufsschulen zeigen Interesse und wollen den Azubis ein Angebot machen. Das Projektbüro arbeitet mit voller Kapazität. Manchmal fehlt es jedoch an einer fördernden BKK, was dazu führt, dass ein gemeldeter Bedarf nicht vollständig abgedeckt werden kann. Das kann kritisch werden, wenn die Nachfrage das Angebot dauerhaft übersteigt. Wir haben deshalb das Ziel, die Wahrscheinlichkeit für ein ‚Matching‘ zwischen BKK und jeweiliger Berufsschule auf 100 % zu steigern. Für das Jahr 2023 heißt das, wir benötigen neben der Pronova BKK, Audi BKK, BMW BKK, mkk – meine krankenkasse, Siemens BKK, BKK Werra-Meissner und König & Bauer BKK noch weitere neue BKK in unserem Pool.“ sagt Dr. Ingo Weinreich, Mit-Entwickler und -Initiator des You!Mynd Präventionsprojektes. Deshalb freuen uns umso mehr drei neue Player im „You!Mynd Business“ begrüßen zu dürfen: Salus BKK, BKK ZF & Partner und BKK ProVita.

Salus BKK, BKK ZF & Partner und BKK ProVita

Die Betriebskrankenkassen (BKK) spielen eine bedeutende Rolle bei der Umsetzung von You!Mynd und somit bei der Förderung der psychischen Gesundheit an Berufsschulen aus verschiedenen Gründen:

1. Ressourcenbereitstellung: Die BKK ermöglichen die Bereitstellung von finanziellen Ressourcen, die für die Umsetzung und Fortführung des You!Mynd Projektes erforderlich sind. Diese Mittel werden nicht nur für die fachliche Entwicklung der Produkte und Angebote, sondern auch für die Organisation von Seminaren für Azubis und Lehrkräfte, benötigte Materialien und nicht zuletzt die Anstellung von entsprechendem Fachpersonal (You!Mynd Projektbüro) verwendet.

2. Langfristige Nachhaltigkeit: Durch die finanzielle Unterstützung der BKK kann die langfristige Nachhaltigkeit des You!Mynd Präventionsprojektes gewährleistet werden, sodass da Projekt über einen längeren Zeitraum bestehen und sich weiterentwickeln kann. Dadurch werden die Bedarfe und Bedürfnisse der Zielgruppen (Azubis und Lehrende an Berufsschulen) kontinuierlich erfüllt.

Das You!Mynd Projektbüro ist ständig auf der Suche, eine passende BKK zu finden, um das Ziel „die Wahrscheinlichkeit für ein ‚Matching‘ zwischen BKK und jeweiliger Berufsschule auf 100 % zu steigern“ zu erreichen. Wenn auch Sie als BKK die psychische Gesundheit an Berufsschulen unterstützen möchten, dann zögern Sie nicht und nehmen Kontakt mit uns auf!

Hier geht´s zum Projektbüro: Kontakt – You!Mynd (youmynd.de)

Denise und Hannes
Scroll to Top